Filtern nach

Fahrradfahren mit Hund: ein Riesenspaß

fahrradfahren mit hund
Dog
Go

Du auf dem Fahrrad. Dein Hund neben dir an der Leine. Du schaust kurz zur Seite und siehst wackelnde Ohren und eine herunterhängende Zunge. Das Laufen neben einem Fahrrad ist eine tolle Form der Bewegung für einen Hund. Da der Hund in einem gleichmäßigen Tempo geradeaus läuft, werden Muskeln aufgebaut, ohne seine Gelenke zu sehr zu belasten. Aber nicht für jeden Vierbeiner ist das Fahrradfahren mit Hund empfehlenswert. Manche Rassen sind aufgrund ihres Körperbaus oder ihrer Größe dafür nicht oder nur bedingt geeignet. Es ist daher extrem wichtig, die Gesundheit deines pelzigen Freundes im Auge zu behalten, wenn du das Fahrradfahren mit Hund betreiben möchtest.

Ein Lastenfahrrad für deinen Hund

Für diejenigen, die Fahrradfahren mit Hund toll finden, gibt es auch andere Möglichkeiten. Ein Lastenfahrrad kann ideal sein, wenn dein Hund zu jung, zu alt oder aus körperlichen Gründen nicht geeignet ist, neben einem Fahrrad zu laufen. Aber auch, wenn du gerne lange Strecken zurücklegst, oder wenn es zu heiß ist, um den Hund viel laufen zu lassen. Es ist toll, gemeinsam an der frischen Luft zu einem Wandergebiet zu radeln. Eine Fahrt zu einem Park oder einem etwas entfernt gelegenen Schwimmteich kann viel Spaß machen. Besonders mit einem Lastenfahrrad. Den Hund einpacken und los geht's!

Sichere Lastenräder für Hunde

Lastenfahrräder für Hunde gibt es in allen Größen und Modellen. Das Wichtigste bei einem solchen Lastenfahrrad ist, dass die Sicherheit an oberster Stelle steht. Das Lastenfahrrad muss stabil sein – auch in Kurven. Die Babboe Hundelastenräder sind dreirädrige Fahrräder. Die drei Räder geben dir genug Stabilität, um jederzeit mühelos losfahren zu können. Durch die Rampe im Babboe Dog und die Tür im Babboe Go ist das Einsteigen für deinen Hund gar kein Problem. Hier können Hunde jeden Alters ohne Probleme ein- und aussteigen.

Fahrradfahren mit Hund: Üben, üben, üben

Das Üben mit einem Lastenfahrrad geht man bestenfalls Schritt für Schritt an. Bringe deinem Hund anfangs erst einmal bei, in der Box zu sitzen. Lass dein Hund ein bisschen herumschnüffeln und versuche dann, ihn in die Box zu locken – vielleicht mit ein Paar Leckerlis. Bringe ihm auch bei, eine Weile in der Box sitzen zu bleiben. Klappt das? Dann kannst du langsam ein Stückchen mit dem Lastenfahrrad laufen und deinen Hund dafür belohnen, dass er ruhig sitzenbleibt. Erst danach unternehmt ihr vorsichtig eine kurze Spritztour. Wenn ihr euch einmal daran gewöhnt habt, ist das Fahrradfahren mit Hund ein Riesenspaß!

fahrradfahren mit hund
Foto: @max_and_sepp_thebmdbrothers

Lastenfahrrad für Hunde Melopusbylea
Foto: @melopusbylea

fahrradfahren mit hunden
Foto: @bullingadogs

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
0
0
Teile diesen Artikel

Fahrradfahren mit Hund: ein Riesenspaß