Was ist der Unterschied zwischen einem Elektro-Lastenfahrrad und einem Mountain-Lastenfahrrad?

Bei Babboe gibt es zwei elektrische Lastenrad-Typen: zum einen das Babboe-E mit Hinterradnabenmotor und zum anderen das Babboe Mountain mit stärkerem Mittelmotor. Der wichtigste Unterschied liegt im Motor.

E-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor

E-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor

Ein elektrisches Lastenfahrrad mit Hinterradnabenmotor wird durch einen an den Pedalen befindlichen Rotationssensor angetrieben. Dies bedeutet, dass du zunächst eine umfassende Rotationsbewegung mit dem Rad vollziehen musst, um die elektrische Unterstützung zu aktivieren. Der Hinterradnabenmotor wird nach wenigen Sekunden unterstützend tätig.

E-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor

Lastenfahrräder mit Mittelmotor (Mountain)

Lastenfahrräder mit Mittelmotor (Mountain)

Der Yamaha Mittelmotor ist etwas leistungsstärker als der Hinterradmotor und bietet eine sofortige Unterstützung. Der leistungsstarke Mittelmotor passt mit Hilfe einer stufenlosen Schaltung und eines Kraftsensors seine Unterstützungsleistung an die Kraft an, die du beim Treten der Pedale mit deinen Beinen aufbringst. Dies sorgt für ein gleichmäßiges und natürliches Fahrgefühl.

Lastenfahrräder mit Mittelmotor (Mountain)

Einen Hang oder einen Berg hinauffahren

  • Ein E-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor ermöglicht es dir, eine lange, gleichmäßige, leichte Steigung mit voller elektrischer Unterstützung zu bewältigen. Beim Befahren der Steigung spielen einige Faktoren, wie die Länge der Steigung und deine Geschwindigkeit, eine Rolle. Diese Faktoren bestimmen den Leistungsumfang der elektrischen Unterstützung. An einem langen, steilen Hang ist die Unterstützung möglicherweise nicht ausreichend und du musst zusätzlich kräftig in die Pedalen treten, um nach oben zu gelangen.
  • Mit einem E-Lastenfahrrad mit Mittelmotor, dem Babboe Mountain, fährst du mühelos den Hang hinauf. Der leistungsstarke Motor eignet sich sehr gut für hügeliges Gelände und steile Hänge. Je mehr Kraft du auf die Pedalen überträgst, desto mehr Tretunterstützung leistet der Motor.

Persönlicher Rückenwind

  • Beim Fahren mit einem E-Lastenfahrrad mit Hinterradnabenmotor profitierst du von einem kräftigen Boost, der bereits mit einer simplen Umdrehung des Hinterrads aktiviert wird. Wie bei einen kleinen "Schubs" im Rücken nimmst du aus dem Stillstand heraus schnell Fahrt auf.
  • Beim Fahren mit einem Mountain Lastenfahrrad geniesst du von einer gleichmässigeren und komfortableren Unterstützung. Der Motor unterstützt direkt beim Anfahren.

Gangschaltungen

  • Ein E-Lastenfahrrad mit Hinterradnabenmotor ist mit einer Kettenschaltung ausgestattet. Mit dieser schaltest du stufenweise in kleinen Schritten. Da die Fahrradkette beim Schalten auf ein anderes Zahnrad springt, ist beim Schalten der Tritt in die Pedale notwendig. Eine Kettenschaltung erfordert eine regelmäßige Reinigung und Schmierung der Zahnräder und des Schaltwerks.
  • Ein E-Lastenfahrrad mit Mittelmotor ist mit einer stufenlosen NuVinci-Nabenschaltung ausgestattet, die keine Sprünge zwischen den Gängen aufweist. Es kann beliebig geschaltet werden, ohne dabei in die Pedale treten zu müssen. Dieses Mountain-Lastenfahrrad ist äußerst wartungsarm, da bei diesem Modell keine Zahnräder gereinigt werden müssen und sich die Kette in einem Kettenkasten befindet. Ein Mountain-Lastenfahrrad ist somit wartungsfreundlicher.

Welches Lastenfahrrad ist für mich geeignet?

Der Preisunterschied zwischen einem E-Lastenfahrrad und einem Mountain-Lastenfahrrad beträgt zirka 1.000,- €. Für deine Wahl spielt neben dem Budget auch die täglich zu fahrende Strecke eine entscheidende Rolle. Falls du in einer hügeligen Gegend wohnst, empfehlen wir dir ein Mountain-Lastenfahrrad.

Es ist wichtig, dass du hinsichtlich deiner Ansprüche und Bedürfnisse die richtige Wahl triffst. Ein E-Lastenfahrrad mit Hinterradnabenmotor ist nicht nachträglich zu einem Mountain-Lastenfahrrad mit Mittelmotor umzubauen.

E-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor > E-Lastenfahrrad mit Mittelmotor >

Mountain Lastenfahrräder

Elektro Lastenfahrräder

Motorposition
Mittelmotor
Hinterradmotor
Sensortyp
Kraft und Geschwindigkeit
Rotation und Geschwindigkeit
Typ Gangschaltung
Nabenschaltung
Kettenschaltung
Kraft (Nm)
70
40
Gepäckträger
Optional
Akkuposition
Unter der Bank
Unter dem Gepäckträger
Ein Mountain-Lastenfahrrad mit Mittelmotor ist mit einem stufenlosen Schaltsystem von Enviolo Nuvinci ausgestattet. Das Schalten ist gleichmäßig und ohne Sprünge zwischen den Gängen. Der Tritt in die Pedale ist beim Schalten nicht notwendig. Bei einem Elektro-Lastenfahrrad mit Hinterradmotor ist aufgrund der Kettenschaltung der Tritt in die Pedale beim Schalten notwendig. Stufenloses Schalten

Verschil middenmotor en achterwielmotor


Bist du dir noch nicht sicher, welches Lastenfahrrad am besten zu dir passt? Schaue dann, ob du bei einem Babboe Händler in deiner Nähe eine Probefahrt vereinbaren kannst, bei der du beide Lastenrad-Typen testen kannst.

Lastenfahrrad Probefahrt >