Winterliche Tipps fürs Lastenfahrrad

Auch wenn der Schnee gut weggefegt wurde und die Wege gestreut wurden hat man als Radfahrer in Deutschland trotzdem häufig mit glatten Wegen zu kämpfen.

Außerdem sind Salz und Splitt nicht das Beste für das Fahrrad. Um Unfälle und eventuelle Schäden zu vermeiden können folgende Hinweise beachtet werden. 

Fahrradtipps:

1. Sattel beim Babboe City niedriger:

So kommt man mit den Füßen besser auf den Boden und sollte man ins Schlendern kommen, hat man schneller Halt. Schuhe mit gutem Profil geben zusätzliche Sicherheit. 

 

2. Breite Reifen:

Im Winter kan man am besten etwas Luft aus den Reifen lassen, dann sind die Reifen breiter und man hat extra Halt auf der Straße. Die Reifen vom Babboe City sind sowieso schon breiter, daher ist es nicht zwingend notwendig, etwas Luft herauszulassen. 

 

3. Vorausschauend fahren:

Wenn man die Fahrbahn vor sich im Blick behält, bemerkt man rechtzeitig wenn Eis auf dem Weg liegt. Bitte gut aufpassen beim Fahren auf Asphalt oder Kopfsteinpflaster, hier ist die Chance auf Eisbildung größer. 

 

4. Strecke planen:

Man kann am besten Wege wählen, wo man weiss, dass diese geräumt wurden oder befahrbar sind. Einige Gemeinden und Städte geben zum Beispiel im Internet an, welche Straßen geräumt werden und welche nicht, dort kann man sich im Vorhinein informieren. 

 

5. Vertrauen:

Man sollte beim Fahrradfahren auf jeden Fall Vertrauen in sich selbst haben. Mit angepasster Geschwindigkeit und Fahren in einem höheren Gang hat man mehr Halt und Stabilität. 

 

6. Wenig lenken:

Kurven sollte man am besten so breit wie möglich fahren, auf geraden Strecken gerät man nicht so schnell ins Schleudern.  

 

7. Kleidung:

Mit entsprechender Kleidung bleibt man selber und auch die Kinder in der Transportbox schön warm. 

 

8. Beleuchtung:

Gut funktionierende Fahrradbeleuchtung ist im Winter notwendig. Batterien können bei Kälte schneller ihre Kapazität verlieren, regelmäßige Kontroller der Lampen vorkommt, dass man im Dunkeln steht. 

Pflegetipps:

1. Sauberhalten:

Nach Fahren durch Schnee und Streumittel sollte man dafür sorgen, dass das Lastenfahrrad wieder Schnee- und Salzfrei wird. Wenn Salz oder Splitt in die Reifen, die Bremsblöcke oder in die Gangschaltung kommt kann das zu nachträglichen Schäden und Problemen führen. Nach dem Fahren bitte die Reifen abputzen um diese Schäden vorzubeugen. 

   

2. Fettspray:

Um eingefrorene Bremsen oder Gangschaltung zu vermeiden kann man die Brems- und Gangschaltungskabel regelmäßig mit einer Fettschicht versehen.  

 

3. Elektrisches Lastenfahrrad?

Bei niedrigen Temperaturen sollte der Akku immer im Haus aufbewahrt werden. Durch die niedrigen Temperaturen ist es möglich, dass der Akku einen niedrigeren Aktionsradius hat. Auch bei kuzen Pausen empfehlen wir, den Akku mit ins Haus zu nehmen. 

 

4. Regenverdeck:

Das Regenverdeck ist empfindlich bei Frost. Schützen Sie das Regenverdeck deshalb gegen Frost um Schäden zu vermeiden.