Filtern nach

Lastenrad kaufen: Wir haben 10 Tipps speziell für dich

Lastenrad kaufen: Wir haben 10 Tipps speziell für dich

Du möchtest ein Lastenrad kaufen, aber wo fängt man an? Eine Probefahrt ist der beste Tipp, den wir dir geben können. Bevor es so weit ist, solltest du zunächst ein paar Entscheidungen treffen. Nachdem du unsere 10 Tipps gelesen hast, weißt du, worauf du achten musst, um das beste Lastenrad kaufen zu können.

1. Lastenfahrrad mit zwei oder drei Rädern?

Du kannst zwischen einem Lastenrad mit zwei Rädern, wie bei einem normalen Fahrrad, oder einem Lastenrad mit drei Rädern (eines hinten, zwei vorne) wählen. Generell fährt ein Lastenrad mit zwei Rädern dynamisch, wendig und schnell. Ein Rad mit drei Rädern ist stabiler im Stillstand und wenn die Kinder einsteigen. Das Fahren mit einem Lastenrad mit zwei Rädern fällt vielen Menschen leicht, weil sie es von einem normalen Fahrrad gewohnt sind. Das Fahren mit einem Lastenrad mit drei Rädern ist gewöhnungsbedürftig, weil das Fahr- und Lenkverhalten durch die drei Räder etwas anders ist.

Schau dir hier alle Unterschiede an.

2. Soll ich ein elektrisches Lastenrad kaufen oder nicht?

Es ist nicht schwer, mit einem normalen Lastenfahrrad zu fahren. Je schwerer die Transportbox beladen ist, desto kräftiger musst du in die Pedale treten. Ein nicht elektrisches Lastenrad wird meist für kurze Strecken verwendet und zwar vielfach durch diejenigen, denen es nichts ausmacht, bei Gegenwind oder bergauf etwas kräftiger in die Pedale zu treten. Zusätzliche Bewegung kann auch ein guter Grund sein.

Ein elektrisches Lastenrad fährt maximal 25 km/h. Die Tretunterstützung ist nur aktiv, wenn du in die Pedale trittst. Wenn du aufhörst zu treten, hört auch die Tretunterstützung auf. du fährst ohne Anstrengung mit einer vollen Transportbox los und hast viel weniger Probleme mit Gegenwind.

Bei einem Elektro-Lastenrad kannst du zwischen einem Lastenrad mit Hinterradmotor und einem Lastenrad mit Mittelmotor wählen. Die Wahl hängt natürlich auch von deinen Wünschen und deinem Budget ab. Ein Lastenrad mit Mittelmotor ist teurer als ein Lastenrad mit Hinterradmotor.

Den Unterschied erläutern wir auf der Seite „Was ist der Unterschied zwischen einem Elektro-Lastenfahrrad und einem Mountain-Lastenfahrrad?

3. Wen nimmst du in der Transportbox mit?

Wofür wirst du das Lastenfahrrad nutzen? Ein Familien-Lastenrad ist zur Beförderung von Kindern gedacht. Wenn du planst, mehr als drei Kinder zu transportieren, benötigst du ein Lastenfahrrad mit drei Rädern. Ein Hundelastenrad ist für den Transport eines oder mehrerer Hunde ausgelegt. Super-praktisch, wenn du in den Park oder an den Strand fahren willst. Lies hier mehr darüber. Ein Cargobike für den Hund - Warum nicht??

Wusstest du, dass Babboe auch Transportfahrräder für geschäftliche Zwecke anbietet, z. B. für die Auslieferung von Mahlzeiten oder Paketen?

4. Was ist dein Budget?

Hast du ein bestimmtes Budget für den Kauf eines Lastenfahrrads im Kopf? Ein normales Babboe-Lastenrad ist ab 1.600 € und ein Elektrisches Lastenrad ab 2.500 € erhältlich. Babboe liefert direkt an den Verbraucher, was es ermöglicht, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

5. Ist das Lastenfahrrad sicher?

Prüfe beim Kauf eines Lastenrads, ob es deinen Sicherheitsanforderungen entspricht. Die Babboe-Lastenfahrräder wurden von der renommierten internationalen Prüfstelle SGS und dem TÜV getestet. Ein Lastenrad mit drei Rädern ist mit Kippstützen ausgestattet. Im Dunkeln bist du dank der guten Beleuchtung weithin gut erkennbar. Darüber hinaus sind alle Lastenräder mit extra breiten Reifen für optimalen Fahrkomfort ausgestattet.

Mehr zur Sicherheit

6. Soll ich ein Lastenfahrrad mit Lenker oder Stange kaufen?

Ein Lastenfahrrad mit drei Rädern ist mit einem normalen Lenker oder mit einer Lenkstange erhältlich. Die Lastenfahrräder von Babboe haben alle einen normalen Fahrradlenker. Dadurch musst du dich nicht an eine andere Fahrradhaltung gewöhnen. Einen normalen Fahrradlenker bist du gewohnt, er ist bequem und sicher.

7. Welches Zubehör benötige ich?

Ein Lastenrad kannst Du auf viele verschiedene Arten ausstatten. Vor dem Kauf eines Lastenrads solltest du daher prüfen, dass es genügend Zubehöroptionen gibt. Wenn du Babys oder Kleinkinder in deinem Lastenfahrrad mitnehmen möchtest, kannst du dir schon jetzt Gedanken über das nötige Zubehör machen. Kann man Zwillinge in meinem Lastenrad transportieren? Passt eine Maxi Cosi-Halterung in mein Lastenfahrrad? Welchen Kindersitz brauche ich?

Babboe hat das größte Sortiment an Lastenrad-Zubehör, wie z.B. Kindersitze, Regenverdecke und Lastenradkissen.

Schau dir alle Zubehörteile an

8. Ist Wartung möglich?

Die Wartung eines Lastenrads ist etwas anders als die eines Fahrrads. Nicht jedes Fahrradgeschäft kann auch ein Lastenrad warten.

Babboe arbeitet mit einem großen Netzwerk von Fahrradgeschäften zusammen. In der Übersicht der Fahrradgeschäfte siehst du direkt, ob es auch in deiner Nähe ein Fahrradgeschäft gibt, das eventuelle Wartungsarbeiten für dich durchführen kann.

9. Willst du ein Lastenfahrrad leasen?

In den Niederlanden kann man Babboe-Lastenräder bereits leasen. Der große Unterschied zum Kauf eines Lastenrads besteht darin, dass du dich bei einem Leasingvertrag für Service und Komfort entscheidest. Du zahlst einen festen Betrag pro Monat bei einer Laufzeit von 24 oder 36 Monaten. Auch in Deutschland möchte Babboe in der Zukunft Lastenräder auch in der Leasing-Variante anbieten.

10. Eine Probefahrt machen

Um das richtige Lastenfahrrad auszuwählen, machst du am besten eine Probefahrt mit mehreren Lastenrädern. So wirst du schnell die Vorteile eines elektrischen Lastenrads entdecken und das beste Gefühl für ein zwei- oder dreirädriges Lastenrad bekommen.

Du kannst ein Babboe-Lastenrad bei einem Babboe-Markenbotschafter in Deiner Nähe oder einem Fahrradgeschäft testen.

Viel Erfolg bei der Auswahl deines Lastenrads!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
0
0
Teile diesen Artikel

Lastenrad kaufen: Wir haben 10 Tipps speziell für dich