Lastenrad-Förderung - sicher dir deinen Zuschuss

Verschiedene Bundesländer, Städte, Kreise und Energieanbieter fördern unabhängig voneinander den Ankauf von (elektrischen) Lastenrädern für den Personen- oder Warentransport. Wer antragsberechtigt ist, variiert pro Förderprogramm und ist in den entsprechenden Förderrichtlinien nachzulesen. Seit März 2021 gibit es eine bundesweite E-Lastenrad-Förderung. Informationen zur E-Lastenfahrrad-Richtlinie sind über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhältlich.

Es kann vorkommen, dass der Zuwendungsgeber Spezifikationen wie die Nutzlast eines Lastenrads benötigt. Die Nutzlast ergibt sich aus folgender Formel:

Zulässiges Gesamtgewicht (Zuladung Transportbox + maximales Fahrergewicht + evtl. Belastung Gepäckträger) - Eigengewicht Cargobike = Nutzlast

E-Lastenrad-Förderung für Unternehmer

Babboe Lastenräder sind geeignet für eine Zuladung von 80 bzw. 100 kg. Die Belastung des Sattels wurde bei allen Babboe Modellen bis einschließlich 100 kg Fahrergewicht getestet. Das Eigengewicht der Babboe Lastenräder liegt bei zirka 65 kg. Alle Babboe Transportfahrräder und Lastenfahrräder entsprechen der Anforderung vom BAFA zur Mindest-Nutzlast von 120 kg für die bundesweite Förderung von gewerblichen Lastenrädern. Hinweis: Im Rahmen der BAFA E-Lastenrad-Förderung für gewerbliche Lastenräder dürfen keine Einbauten für den Personentransport z.B. Sitze und Gurte im Lastenrad montiert sein. 

Bist du Unternehmer und möchtest du die bundesweite BAFA Förderung Lastenfahrrad für ein Babboe Modell, dass für den Kinder- oder Hundetransport entworfen wurde, in Anspruch nehmen, müssen die Sitzbänke und Gurte demontiert werden. Bitte erkunde dich beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, ob dein Lastenrad nach Wahl in den Rahmen der Bafa Förderung Lastenrad passt.

Lastenrad-Förderung Privat

Informationen zur Lastenfahrrad-Förderung für Privatpersonen und andere Antragsberechtigte ist der jeweiligen Förderrichtlinie zu entnehmen. Die Lastenfahrrad und E-Lastenfahrrad-Richtlinie variiert pro Förderprogramm.

Den meisten Antragstellungen für eine Lastenfahrrad-Förderung oder eine E-Lastenrad-Förderung sind ein oder mehrere Angebote hinzuzufügen. Angebote für Babboe Lastenräder können über den Babboe Webshop babboe.de oder einem vertrauten Babboe Fachhändler unverbindlich eingeholt werden.

In allen Fällen gilt: Das Lastenrad darf erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheids gekauft werden.


Lastenrad-Förderung
Wie kann ich ein Angebot für mein Lastenfahrrad anfordern?
Ein Angebot forderst du folgendermaßen an: Im Babboe Webshop Lastenrad nach Wunsch auswählen Spezifikationen (Farbe Transportbox, Akku-Kapazität etc.) auswählen und Lastenrad nach Wahl an den Warenkorb hinzufügen Im nächsten Schritt eventuelles Zubehör...

BAFA Förderung Lastenrad

  1. Förderfähig sind Maßnahmen, mit denen nach Erlass des Zuwendungsbescheides begonnen wird.
  2. Die BAFA Förderung Lastenfahrrad beträgt 25 Prozent der Ausgaben für die Anschaffung. Maximal 2.500 € pro E-Lastenfahrrad.
  3. Der Bewilligungszeitraum beträgt zwölf Monate.
  4. Die Nutzlast muss mindestens 120 kg sein (bei allen Babboe Transportfahrrädern und Lastenfahrrädern ist die Nutzlast höher als 120 kg). Für die BAFA-Föderung dürfen keine Sitzbänke und Sicherheitsgurte Teil er Ausstattung sein.
  5. Es gibt keine Vorgaben für ein Mindest-Transportvolumen (bisher ≧ 1m³). Die E-Lastenfahrräder müssen allerdings mehr Volumen aufnehmen können als ein herkömmliches Fahrrad.
  6. Ein Angebot ist bei der Antragsstellung einzureichen. Angebote können einfach über den Babboe Webshop eingeholt werden. Angebot für Babboe Lasten-/Transportfahrrad einholen >
  7. Zusätzlich antragsberechtigt sind rechtsfähige Vereine und Verbände.
  8. Diese bundesweite BAFA Förderung Lastenrad gilt nicht für Privatpersonen.

Mehr Informationen zum Förderverfahren sind auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu finden.

Quelle: https://www.bafa.de

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Referat 525 – Kälte- und Klimatechnik
Frankfurter Straße 29-35
65760 Eschborn
Telefon: 06196 908-1016

Antrag auf Förderung von E-Lastenfahrrädern für den fahrradgebundenen Lastenverkehr


Zuschuss Lastenfahrrad pro Bundesland

Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen


Kostenvoranschlag


Babboe übernimmt keine Verantwortung für Vollständigkeit und Abweichungen.

Weitere Tipps bei cargobike.jetzt