Hallo liebe Babboe Freunde,

Mittlerweile ist es schon ganz schön ungemütlich auf dem Fahrrad geworden. Der Herbst war bei uns in Thüringen ganz schön windig und feucht. So dass wir das Babboe eigentlich nur für notwendige Fahrten nutzten, um in den Kindergarten zu fahren oder ein paar Einkäufe zu tätigen. Einmal täglich fahre ich ja noch die Post an, damit ich die Pakete von unserem Handmade-Shop versenden kann.

1. Durchsicht

Katrin Grahnert - Babboe Curve Mountain - Winter 2017

Für den November war auch unsere 1. Durchsicht mit dem Fahrrad angesagt. Ja, auch mit einem Fahrrad sollte man wie mit dem Auto einmal im Jahr die Werkstatt aufsuchen. Die wäre in unserem Fall sogar kostenlos gewesen, aber dafür hätte ich 100 km weiter nach Leipzig fahren müssen. Da hätte ich entweder die Bahn nehmen müssen oder eben einen Hänger organisieren müssen ... Alles nicht wirklich praktisch. Deswegen habe ich bei uns im Ort den Fahrradhändler gefragt, ob er sich unserem Lastenfahrrad annimmt. Ja, für uns so hat es ganz gut funktioniert. Etwas schwierig war die Tatsache, dass man ca. 7 Stufen zu dem Geschäft überwinden musste. Mit einem normalen Fahrrad ja kein Problem. Aber mit unserem Babboe Curve Mountain war es schon schwierig. Aber zu dritt konnten wir das Fahrrad dann die Treppe hochtragen und so konnte es dann zur Durchsicht. Binnen einen Tages hatte ich dann mein Fahrrad wieder.

Katrin Grahnert - Babboe Curve Mountain - Kind

Reifendruck

Ja und was musste in der Werkstatt festgestellt werden? Das mein Reifendruck zu niedrig war. Und ich dachte ich komme wegen meiner Kreuzband OP nicht mehr so richtig gut in Fahrt. Also immer schön den Reifendruck kontrollieren, dass macht mächtig was aus beim Fahren. Der ideale Reifendruck ist 4,2 bar. Auch sonst wurde alles durchgeschaut, alle Schrauben wieder angezogen und auch nochmal nach allem Wichtigen geschaut. Nun kann ich beruhigt sein, es ist alles in Ordnung.

Babboe Curve Mountain Akku

Für den bevorstehenden Winter ist im Babboe das Lammfell auf der Sitzbank wieder eingezogen. Denn die lieben Kleinen bewegen sich ja nicht so viel auf der Sitzbank und das Kunstleder der Sitzauflage wird im Winter schon ganz schön kalt. Auch unseren Akku entnehme ich nun nach der Fahrt immer, damit kann man die Lebensdauer eines Akkus um einiges verlängern. Das geht ja aber beim Babboe total unkompliziert. Bei unserer Moutain Variante sitzt der Akku unter der Sitzbank, da kommt man problemlos dran.

Babboe Curve Mountain Winter Pavillon
Katrin Grahnert - Babboe Curve Mountain - Herbsttag

Herbstwetter

Am Wochenende war hier nochmal schönstes Herbstwetter, so dass wir in die nahegelegene Promenade gefahren sind um für unser Haus etwas Naturmaterialien, wie schöne Äste und Zweige zur Deko zu besorgen. Natürlich durfte auch Elisa ihr Laufrad mit eingeladen werden. Es hat auch ein kleines Körbchen dran, darin finden allerlei Schätze ihren Platz. Mit dabei war ein kleines Picknick, mit warmen Tee und ein paar Keksen. So hatten wir einen gelungenen Nachmittag mit viel Bewegung und frischer Luft. Apropos Bewegung. Da habe ich mir neulich mal meine Gedanken dazu gemacht. Denn dafür hatte ich mir dieses Fahrrad ja zugelegt. Als dreifach Mama bleibt für persönliche Belange wenig Zeit. Von daher verbinde ich ja nun fast jeden Tag das praktische mit dem nützlichen. Denn wenn man jeden Morgen in den Kindergarten fährt und wieder nach Hause, dann sind das bei uns ca. 20 Minuten. Das Selbe am Nachmittag nochmal so komme ich schon auf 40min Radfahren jeden Tag. Das ist doch toll. Denn wenn ich mir vorher vorgenommen hätte jeden Tag eine dreiviertel Stunde Rad zu fahren, hätte ich es aus Zeitmangel nicht geschafft. Aber so ist das Babboe Lastenrad nun als Transportmittel so in unseren Alltag integriert, dass Mama das Sportprogramm ganz nebenbei erledigt :-)

Und unser Portmonee freut sich auch, denn die vielen Kilometer bin ich ganz ohne Benzin ausgekommen .... das ist ein schönes Gefühl, wenigstens einen kleinen Beitrag zum gesunden Klima beizutragen.

Bis zum nächsten Mal,

Eure Katrin.