Lastenrad Sicherheit | mit Babboe sicher durch den Verkehr

Das Babboe Lastenrad wurde entwickelt, damit Eltern mit ihren Kindern sicher unterwegs sein können und gleichzeitig Spaß haben. Das Babboe Lastenfahrrad ist ein qualitativ hochwertiges Produkt, das für jahrelangen Fahrspaß sorgt und für eine sichere, abgasfreie Beförderung steht. 

Warum entscheiden sich andere Eltern für ein Babboe?
Alle Babboe Lastenfahrräder sind TÜV oder SGS geprüft
Umweltfreundlich und sicher
Kinder immer in Sicht

Lastenrad Helmpflicht

Das Tragen eines Fahrradhelms ist in Deutschland weder für Erwachsene noch für Kinder gesetzlich verpflichtet. Jedoch wird es beim Fahren von (mehrspurigen) Lastenrädern vielseitig empfohlen. Sollte es zu einem Unfall kommen, fangen die hohen Seitenpaneele der Lastenräder zwar einen Teil des Aufpralls ab, aber das Tragen eines Helms bietet auf jeden Fall mehr Sicherheit. Viele Eltern entscheiden sich für das Tragen eines Fahrradhelms je nach der Umgebung wo sie das Lastenrad nutzen. Andere Eltern fahren grundsätzlich nur mit Fahrradhelm. 

Anschnallgurte

Das Anschnallen der Kinder im Lastenrad ist nicht gesetzlich verpflichtet. Um das unerwartete Aufstehen der Kinder vorzubeugen und zum besseren Schutz im Straßenverkehr, empfehlen wir die Kinder bei jeder Fahrt mit den entsprechenden Dreipunkt-Gurten anzuschnallen. Bei einer Vollbremsung rutschen die Kinder nicht von der Bank oder stoßen mit ihrem Kopf gegen das Gestänge des Verdecks. Da die Gurte bei manchen Kindern von den Schultern rutschen kann man diese eventuell mit Tütenklipsern fixieren. Babboe arbeitet kontinuierlich an einer Verbesserung der Anschnallgurte.

Transportbox Lastenrad

In der Transportbox eines Lastenrads sitzen die Kinder höher als in einem Fahrradanhänger. Sie sitzen nicht so dicht auf der Straße oder in den Autoabgasen. Die hohen Paneele schützen die Kinder vor dem Rausfallen aus der Transportbox. Mit den praktischen Einstiegshilfen können Kinder in die zwei- und dreirädrigen Lastenräder selbständig ein- und aussteigen.  

Beleuchtung und Sichbarkeit Lastenrad

Für Lastenräder gelten die gleichen Vorschriften für lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern (siehe § 67 StVZO). Ein gutes Vorderlicht und ein Rücklicht sind verpflichtet, um von anderen Verkehrsteilnehmern in Dämmerung und Dunkelheit gut erkannt zu werden. Bei zweispurigen Lastenrädern sind aufgrund der Breite der Transportbox zwei Vorderlampen vorgeschrieben. Früher war ausschließlich fest montierte Beleuchtung mit Seiten oder Nabendynamo erlaubt. Aktuell ist ebenfalls kompakte Batteriebeleuchtung im Straßenverkehr zulässig. Babboe bietet zusätzlich zu der Beleuchtung noch Reflektionsaufkleber für die Transportbox an, damit fällst du nicht nur im Dunkeln gut auf, sondern gibst deinem lastenrad noch ein persönliches Design.

Bremsen

(Lasten-)Fahrräder müssen generell zwei voneinander unabhängig wirkende Bremsen haben. Alle Babboe Lastenräder mit Elektrounterstützung (E-Variante und Mountain) sind mit Scheibenbremsen ausgestattet. Bei Scheibenbremsen drückt ein Brems­sattel beidseitig auf eine Scheibe, die sich rund um die Fahr­radnabe befindet. Scheibenbremsen haben einen hohen Flächen­press­druck. Durch die Löcher in der Scheibe kann Wasser schnell abgeleitet werden und man benötigt weniger Bremskraft als mit einer anderen Bremse. Scheibenbremsen sind gut dosier­bar, funk­tionieren auch bei Regen und im Gelände tadellos und erzeugen die nötige Verzögerung. Babboe Lastenräder ohne Motorunterstützung sind standardmäßig mit Rollenbremsen ausgestattet (optional sind Scheibenbremse an der Vorderseite erhältlich). Auch Rollenbremsen können ein Lastenrad sicher zum stehen bringen. Die Brems­beläge werden von innen gegen eine Metall­trommel gedrückt. Bei Rollenbremsen reibt Metall auf Metall. Die entstehende Hitze wird über spezielle Kühlkörper abge­führt. Bei langen Bremsvorgängen, z. B. auf langen Abfahrten, können Rollenbremsen sehr heiß werden und an Bremskraft verlieren. Wohnst du in bergiger Umgebung sind Scheibenbremsen besser geeignet. Der Vorteil von Rollenbremsen ist, dass sie so gut wie gar nicht verschleißen, sie müssen nur bei der Wartung gefettet werden. Schlechtes Wetter ändert nichts an der Brems­leistung. Wasser und Schmutz können kaum eindringen. Einige nicht elektrischen Modelle haben Trommelbremsen. Trommelbremsen sind vergleichbar mit Rollenbremsen. Die Brems­beläge werden von innen gegen eine Metall­trommel gedrückt. Bei Trommelbremsen sind spezielle Brems­beläge im Einsatz. Unabhängig von Witterungs­einflüssen bleibt die Wirkung gleich und der Verschleiß ist gering. Bei den Spezifikationen der verschiedenen Babboe Modelle findest du die Bremsausstattung.  

Bei dreirädrigen Lastenrädern kann die Lenkung des Fahrzeugs erheblich gestört werden, wenn die rechte und linke Bremse ungleichmäßig bremsen. Dazu kann es bei mechanischen Bremsen kommen, wenn sich die Bremszüge für links und rechts unterschiedlich längen. Bei hydraulischen Bremsen sollte das Problem nicht auftreten, wenn beide Bremsen gemeinsam mit einem Druckausgleich betrieben werden.

Kippgefahr

Zweispurige Lastenräder haben an der Vorderseite 2 Räder und sind sehr stabil udn kippen nicht um, wenn du stehenbleibst. An Ampeln zum Beispiel kannst du einfach stehen bleiben ohne abzusteigen. Eine Kippgefahr gibt es beim fahren eigentlich nicht. Du musst aber darauf achten, das du Kurven nicht zu schnell nimmst und dass du Verkehrsberuhigungen gerade anfährst. Auch Bordsteine solltest du nicht rauf oder runterfahren. Einspurige Lastenräder lassen wie herkömmliche Fahrräder fahren. Mit etwas mehr Geschwindigkeit lässt sich das Gleichgewicht einfacher halten als beim Langsamfahren. Beim Anhalten musst du das Rad und das Gewicht der Transportbox ausbalancieren. Lastenräder sind stabiler gebaut und speziell auf den Kindertransport ausgelegt, die Gefahr umzukippen ist dadurch kleiner als wenn du dein Kind auf einem herkömmlichen Fahrrad mitnimmst.

Fahrpraxis

Bevor du mit einem Lastenrad auch Kinder transportierst, empfehlen wir dir das Fahren zunächst eigen zu machen. Das Fahren mit einem Lastenrad bedarfs etwas Übung und Eingewöhnungszeit. Übe das Kurvenfahren und das Fahren auf verschiedenen Straßenbeschaffenheiten. Übe wie du eventuelle Schräglagen ausbalancieren kannst. Fahre über Hügel und abschüssige Straßen. Hast du dich an das Lastenrad gewöhnt, steht einer Fahr mit Kindern nicht mehr im Wege.

Diebstahlschutz

Babboe Lastenräder sind standardmäßig mit einem Rahmenschloss mit ART-Gütesiegel ausgestattet. Einige Modelle haben die Möglichkeit für eine Zusatzkette. Um Diebstahl vorzubeugen, empfehlen wird dir das Lastenrad immer mit einem zusätzlichen Kettenschloss an einem Gegenstand abzuschliessen. 

Lastenräder Parken

Lastenräder dürfen wie normale Fahrräder auch  dem Gehweg geparkt werde, sofern Fußgänger nicht behindert werden. Auch am Fahrbahnrand (Sichtbar in Dunkelheit) und auf kostenpflichtigen Parkplätzen mit Parkschein dürfen Lastenfahrräder abgestellt werden.

Im Verkehr

Für Lastenräder gelten alle Rechte und Pflichten, die für Fahrräder auch gelten. Lastenradfahrer müssen sich an die gleichen Verhaltensvorschriften wie für Fahrradfahrer allgemein halten. Lastenradfahrer haben das Recht zur Benutzung von Radwegen und für den Radverkehr freigegebene Einbahnstraßen, Busspuren und Gehwege und das Rechtsüberholen wartender Autos am rechten Fahrbahnrand. Bei benutzungspflichtigen Radwegen besteht eine Sonderregelung für zweispurige Lastenräder: ist die Benutzung des Radweges unzumutbar, darf man auf die Fahrbahn ausweichen. 

 

Zum Webshop >